Schlor Präzisionsdrehteile  
 
Aktuelles Unser Team Chronik Fertigung QS / Messtechnik ISO-9001 FMI Archiv

Chronik

 

 
 

Das Unternehmen

Im Jahr 1976 wurde das familiengeführte Unternehmen zur Herstellung von Drehteilen im Walzbachtal gegründet. Schon in den Anfängen wurde trotz bescheidener Möglichkeiten (in der heimischen Autogarage) konsequent auf Qualität gesetzt, um sich so einen zufriedenen Stammkundenkreis aufzubauen.

 

Der Mut zum Risiko wurde belohnt, der Betrieb florierte. Im Jahr 1987 wurde als Konsequenz dieser Entwicklung das erste neue Produktionsgebäude mit Büro- und Sozialtrakt bezogen.

 

Die positive Entwicklung hielt auch in den folgenden Jahren an. Um dieses auch nach außen darzustellen, wurde am 15. August 1994 die MSP Präzisionsdrehteile gegründet. Am 1. Januar 1998 erfolgte im Unternehmen ein Generationswechsel.

 

Der heutige Inhaber Mario Schlor übernahm die Leitung. Die kaufmännische Organisation liegt in den Händen der Ehefrau Daniela Schlor. Da der Kundenkreis sich ständig vergrößerte, und die Fertigungsfläche im Unternehmen inzwischen zu klein war, wurde ein Neubau in Angriff genommen, der eine deutliche Ausweitung der Fertigungs-Kapazität bedeutete.

 

Im Juli 2000 konnte dann das von der Firma Fertigbau Harsch erstellte zweite neue Firmengebäude in der Brettener Straße im Industriegebiet "Bitschengäßle" bezogen werden.

1. Neubau

 

Gleichzeitig erfolgte die Umfirmierung in die SCHLOR PRÄZISIONSDREHTEILE.


Weiterer stetiger Zuwachs neuer Teile und Maschinen wurde nach 8 Jahren auch dieses Gebäude zu klein. Die Konsequenz war ein weiterer Neubau, der auch diesmal von der Firma Fertigbau Harsch geplant und errichtet wurde.

 

Im Januar 2009 konnte der dritte Neubau, mit einer Nutzungsfläche von 1.700 Quadratmeter, nach sieben Monaten Bauzeit, bezogen werden. Damit ist das Unternehmen für die Herausforderung der nächsten Jahre gerüstet.

Neues Gebäude